Zurück in luftiger Höhe!

Das Frühjahr 2020 war wohl für uns alle eine herausfordernde und kontroverse Zeit. Neben allen Schwierigkeiten, waren die letzten Monate vor allem von Entschleunigung und Perspektivenwechsel geprägt.

Obwohl anfänglich alles still zu stehen drohte, hat sich in den letzten Wochen doch einiges getan und die Normalität kehrt schrittweise zurück! Und ich springe wieder in luftige Höhen!

Nach dem abrupten Ende in Trondheim, wurde auch mein Programm für die Nachsaison völlig auf den Kopf gestellt. Es ist normal jene Zeit, in der ich mit meiner Familie und meinen Freunden Skifahren oder Skitouren gehe, etc. – Aktivitäten für die ich sonst das ganze Jahr keine Zeit finde. Normalerweise stehen auch Termine mit Partnern und Betreuern an. An diese Sachen war aber natürlich überhaupt nicht zu denken. Stattdessen stand Zuhause bleiben am Programm. Gut, eine sehr schwierige Situation, aber dennoch die einzig richtige Entscheidung. Die Gesundheit von uns allen hat oberste Priorität.

Anfangs war die Situation dennoch sehr ungewohnt und ich nutzte die Zeit erst einmal, um mich zu Hause zu regenerieren – zumindest so gut es ging. Ganz ohne Sport geht es dann aber doch nicht und ich wusste meine Zeit in den eigenen vier Wänden zu nutzen! Neben täglichen Trainingseinheiten wurden dann auch meine Haushalts-Fähigkeiten wieder etwas aufgefrischt. 😉 Skype-Calls und Online Mario-Kart-Duelle mit den Skisprung-Kollegen zwischendurch sorgten für Auflockerung. Im Frühjahr steht bei mir zudem immer ein Lehrgang der Polizeischule auf dem Programm – dieses Jahr via Skype. Neben den Kursen und Arbeitsaufträgen kam ich zunehmend in einen guten Trainingsrhythmus. Die Zeit zu Hause verbringen zu können, anstatt in einem Hotel in Salzburg, war zusätzlich ein angenehmes und stressfreies Erlebnis.

In dieser Zeit konnte ich auch die vergangene Saison Revue passieren lassen. Einfach eine unfassbar coole Saison mit dem 10. Platz in der Gesamtwertung!!! Viele tolle Erinnerungen an schöne und erfolgreiche Momente – angefangen vom fulminanten Saisonauftakt über eine geniale Vierschanzentournee bis hin zum starken Saisonabschluss. Jede einzelne Station ein absolutes Highlight! Die Erfahrungen der vergangenen Saison motivieren mich, konsequent weiter zu arbeiten und zu verbessern, um 20/21 den nächsten Schritt zu machen.

Ich habe die letzten Wochen gut trainiert und fühle mich auch konditionell in starker Verfassung. Ende Mai ist die Tiroler Trainingsgruppe (4 Athleten) dann wieder als Mannschaft zusammengekommen und haben gleich mit einem Sprungtraining gestartet. Die Vorfreude war natürlich riesig. Es war ein tolles Gefühl, endlich wieder am Bakken zu sitzen und in luftige Höhen springen zu können. Auf Anhieb fühlte sich alles stimmig an und die ersten Sprünge waren gut. Zusätzlich die Jungs wieder live zu sehen und Andi Widhölzl als neuen Cheftrainer offiziell zu begrüßen, war natürlich ein genialer Auftakt. Wir absolvierten bereits auch einen tollen ersten Mannschafts-Trainingskurs in Faak am See. Jetzt folgen im 14-Tage-Rhythmus je eine Woche Training am Stützpunkt und eine Woche Trainingskurs. Ins Wettkampfgeschehen geht’s dann erstmals beim Sommer Grand Prix, welcher auf Ende August verschoben wurde.

Mit meiner Zielsetzung für die Saison 20/21 möchte ich an das erfolgreiche letzte Jahr anknüpfen: Top-10 in der Gesamtwertung. Meine persönlichen Bestleistungen verbessern und möglichst konstant um die Top-6 Plätze mitspringen. Zudem möchte ich auch meinen ersten Weltcup-Sieg landen. Bei der Skiflugweltmeisterschaft und Weltmeisterschaft mit dem Team lautet mein Ziel ebenfalls, um Medaillen mitzukämpfen.

Nun geht’s aber erst einmal in der Vorbereitung weiter und ich freue mich auf einen intensiven Sommer. Den ein oder anderen Tag werde ich natürlich auch in der herrlichen Tiroler Bergwelt anzutreffen sein und die Höhenluft dort genießen! 😉

Ein GROSSES DANKESCHÖN AN EUCH ALLE – meine Partner, Unterstützer und Fans – für den ungebrochenen Support in der letzten Saison!

#hargassner #hargassnerfamily #innauerfacts #fischernordic #skijumpingAUT #uvexsports #sporthilfe

Bleibt gesund!

Euer Philipp

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − fünfzehn =